Ausbildung zum Industriemechaniker (m./w.)

Die Aufgabe des Industriemechanikers ist das Herstellen, Prüfen, Inbetriebnehmen, Warten und Instandsetzen von Werkzeug- und Sondermaschinen, Hilfseinrichtungen sowie deren Verkettung zu System. Der Industriemechaniker arbeitet in der Einzel- und Kleinserien-montage oder in der Instandhaltung, allein und im Team. Diese Tätigkeiten werden sowohl an wechselnden als auch an festen Montageplätzen in geschlossenen Räumen oder auf der Baustelle selbständig ausgeübt.

 

Ausbildungsdauer: 3 ½ Jahre
Die Ausbildung findet in Betrieb und Berufsschule statt.

 

Voraussetzung:
guter Hauptschulabschluss / Mittlere Reife